Extended Bodies (Traumformat #7)

Februar 2022, Altern Feuerwache Köln

Jeder Mensch besitzt einen Körper. Doch stimmt das Spiegelbild stets mit unserem Körpergefühl überein? Wie sähe der eigene Körper aus, wenn Affekte, Gefühle und Fantasien ihn verwandelten?

In diesem Workshop ging es darum, die eigenen Körperempfindungen zu erforschen und auf experimentelle Weise seinen „Gefühlskörper“ zu entwerfen.

Folgende Frage stand konkret im Raum: „Was ist ein Körperschema und wie ist dieses erweiterbar?“. Gemeinsam wurde sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit den unterschiedlichen Formen des Körpers auseinandergesetzt, um ihn zu abstrahieren und durch multimediale Interaktion zu erfahren. Den eigenen Körper und die Körperbewegung jenseits von verinnerlichten Kategorien und Stereotypen erfahrbar gemacht, hat dabei eine bewegungssensorischer Echtzeit-Projektion. Die im Workshop erlangten Erkenntnisse wurden schließlich in einer finalen Körperskizze festgehalten, die als Grundlage für einen individuellen Avatar dient.

Impressionen

Fotos: (c) Kara Bukowski