Cheers for Fears

Akademien

Learning to fly

Cheers for Fears versteht sich unter anderem als eine mobile Akademie.

Der Traum: eine Bewegung, ein Netz, das sich selbst trägt und verstärkt, vielleicht informell wird, aber in Bewegung bleibt. Wir haben uns nach einer mobilen Struktur gesehnt, die vielleicht mal Impulse mitbringt, aber vielmehr den Raum öffnet für den eigenen Impuls. Ein bisschen Freiheit. Einen Zusammenhang, dessen Titel mehr für ein Gefühl, für den Spalt steht als für die Marke und das feste Dach.

Im Rahmen der mobilen Akademie fanden u.a. folgende Veranstaltungen statt:

Rückblicke

Impressionen